• Theater Allround

Immer wieder neue Ideen

Aktualisiert: 9. Juni




Stehen bleiben ist im Theater nicht möglich, irgendwo kommt immer eine Bewegung her, der man folgen will, ein Impuls, dem man nachgeben mag. Auch wir bleiben nicht stehen: unser neues Stück wird anders als gedacht, denn wir werden nicht den Text lernen und es klassisch in der Guckkasten-Bühne aufführen, sondern wir werden die Figuren nutzen und ein immersives Stück daraus erarbeiten.

Immersion bedeutet das Einbinden des Publikums in die Geschichte, unsere Zuschauer werden mit entscheiden, wer schuldig oder unschuldig den Abend beendet. Sie werden Teil unserer Aufführung sein und wir werden mit ihnen gemeinsam einen unvergesslichen Theaterabend kreieren. Das ist für einige von uns Neuland und ich bin stolz auf alle, die sich auf dieses Format so mutig und offen einlassen. Andere kennen und lieben es schon, den direkten Austausch mit dem Publikum zu haben und sich von den Ideen der Zuschauer inspirieren zu lassen. Jeder Abend ist ein wenig anders, jedes Publikum ist anders und wir werden jeden Abend neu erfinden. Das macht Theater für mich aus, und wenn wir im Moment sind, gut vorbereitet und sicher in unseren Figuren, dann wird jede Aufführung ein Fest!

Lasst euch überraschen von den spannenden Figuren im Hause vom Seiden, von den Verwicklungen im Todesfall Siegmund vom Seiden und von den Frauen, die irgendwie alle ein vermeintliches Motiv haben, diesen Mann unter die Erde zu bringen.

Ich bin dankbar für die MitstreiterInnen im Theater Allround, die immer wieder flexibel und mutig den Weg mit mir mitgehen und sich mitreißen lassen von den Ideen, die in der Gruppe auftauchen. Wir sind ein sehr bunter und kreativer Haufen, der sich mit Herz und Verstand in die neue Herausforderung wirft. Danke an euch alle!

6 Ansichten